Abwasserrohr verstopft durch Haare

Haare sind mit die häufigste Ursache für einen verstopften Abfluss, eine verstopfte Dusche, eine verstopfte Badewanne oder ein verstopftes Waschbecken. Haare bestehen aus Keratin und sind somit nichts anderes als lange Hornfäden. Das tückische an diesen Fäden ist jedoch, dass diese sich nicht im Wasser auflösen. Sie sammeln sich meist im Abfluss und bilden Haarknäuel. Diese Knäuel funktionieren im Abfluss selber wie Netze, die zusätzlichen Schmutz und Dreck auffangen und so die Verstopfung noch verschlimmern.

Wie kann ich einen verstopften Abfluss vermeiden?

Zuallererst sollten Sie darauf achten, dass so wenig wie möglich Haare überhaupt erst in den Abfluss gelangen. Wenn Sie sich also das nächste Mal kämmen oder sich über dem Waschbecken die Haare schneiden, dann sollten Sie diese entfernen. Am besten geht das, wenn man das Waschbecken trocken lässt und die Haare einfach mit der Hand zusammenkehrt. Die Haare schmeißt man dann in den Hausmüll. Sollten sich immer noch Haare im Waschbecken befinden, dann befeuchten Sie einfach Ihre Hand und die Haare bleiben so schön hängen. Wahlweise kann man auch zu feuchtem Toilettenpapier greifen. Einen Putzlappen, den Sie später noch einmal verwenden möchten, sollten Sie dafür nicht nutzen. Die Haare bekommt man dort nämlich nur sehr schwer wieder raus. Als zusätzliches Mittel empfiehlt sich natürlich auch ein Haarsieb.

Kontakt über WhatsApp

So erreichen Sie uns bequem ohne Telefonat – Speichern Sie unsere WhatsApp Nummer in Ihrem Smartphone:

0176 – 12806501

oder laden Sie unseren Kontakt als vCard herunter.

Wenn jede Sekunde zählt, nutzen Sie bitte unsere Notdienstnummer:

Angebotsanfrage

Wenn jede Sekunde zählt, nutzen Sie bitte unsere Notdienstnummer: