Abflussrohrverstopfung durch Kondome

Kondome als Ursache für eine Toilettenverstopfung

Benutzte Kondome sind neben Haaren, heißem Fett, Damenbinden und Tampons eine häufige Ursache dafür, wenn wieder einmal das Klo verstopft ist. Kondome bestehen zumeist aus vulkanisiertem Kautschuk bzw. Latex. Andere Materialien, die zur Kondomherstellung verwendet werden, sind Polyethylen oder auch Polyurethan. All diese Materialien gehören zur Kategorie der Kunststoffe. Kunststoffe haben eine sehr lange Haltbarkeit und brauchen einen sehr langen Zeitraum, um überhaupt zersetzt zu werden. Somit kann das Kondom ebenfalls eine lange Zeit in der Toilette verweilen.

Wie entsteht eine Toilettenverstopfung durch Kondome?

In erster Linie entsteht eine Verstopfung durch die unsachgemäße Entsorgung des benutzten Kondoms. Diese sollten in der Regel im Hausmüll und nicht in der Toilette entsorgt werden. Wird das Kondom jedoch in der Toilette versenkt, so kann es entweder durch bereits bestehenden Schmutz aufgefangen werden oder an kleineren Unebenheiten im Rohr selbst, hängenbleiben. Ist dies einmal geschehen, so bietet es eine hervorragende Auffangmöglichkeit für Toilettenpapier, Exkremente oder Essensreste, die in die Toilette gegeben werden, bis letztendlich die Toilette verstopft ist. Wurde das Kondom vorher mit Vaseline oder anderen Präparaten behandelt, kann dies die Aufnahmefunktion von Essensresten noch verstärken.

Was kann ich tun?

Im privaten Bereich sollten sie also tunlichst darauf achten, die Kondome im Hausmüll zu entsorgen. Bei öffentlichen Toiletten bietet es sich an, einen Mülleimer mit in die WC Kabine zu stellen, um unsachgemäße Entsorgung zu vermeiden. Kommt es dennoch zu einer Toilettenverstopfung, dann sollten Sie folgenden Artikel: “Toilette verstopft – was tun?” lesen, oder uns direkt kontaktieren.

Jetzt Anfrage stellen >>

<< Zurück zur Übersicht
Kontakt


RRR24 — Zentrale Duisburg
Hölscherstraße 29
47167 Duisburg

Bürozeiten
Montag - Freitag
7:00 - 16:00 Uhr

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular

Jetzt Anfrage stellen >>

Rufen Sie uns an
Sie können uns jederzeit auch telefonisch unter der oben rechts angegebene kostenfreien 24-Stunden Hotline erreichen.